« Keine Autogramme | Main | Angrillen »

19/02/2005

Comments

rantanplan

Helft mir doch mal bitte auf die Sprünge, mein Grundkursenglisch verlässt mich.
Was genau heißt "Germany"? Ich dachte bisher Deutschland, aber das kann ja nach diesem Artikel schlecht sein;)

Mario

"Die auf Rosen gebetteten jammern immer über die Dornen"

Daniel

Für einen Briten, der nur Network Rail und diese nur auf Profit und nicht Service orietierten Railway Companies kennt, muss die Deutsche Bahn inkl. der Züge Luxus sein. Und ich freue mich auch jedes Mal, wenn ich wieder nach Deutschland komme, endlich mal wieder ordentlich Bahnfahren zu genießen.
Die Züge, die hier in UK im Einsatz sind stammen doch fast alle noch aus Zeiten des Empire (Achtung: Übertreibung!). Aber mal wirklich, das hier fahrende "Zugmaterial" würde doch in Deutschland keine einzige TÜV-Überprüfung mehr standhalten, ganz zu schweigen von den Gleisen und der Signaltechnik.

In diesem Sinne: Gute Fahrt! :-)

kaltmamsell

Das druck ich mir aus, vervielfältige es und verteile es künftig wortlos an die konstant nöhlenden DB-Reisenden, denen ich täglich im ICE begegne.

Jossi

Na ja, mit der S-Bahn von Solingen nach Düsseldorf-Flughafen hätte er den Flieger vermutlich nicht mehr gekriegt. Da werden nämlich die in Bayern ausgemusterten S-Bahn-Züge aus der Zeit des Kaiserreichs (Übertreibung!) eingesetzt. Aber im Großen und Ganzen ist es hier ohne Privatisierungs-Chaos in der Tat deutlich besser.

Björn

Haha, selten so gelacht.
Ich würde sagen: Klassischer Fall von Glück gehabt.

Pascalo

Ich denke aber auch das es eher was mit Glück zu tun hat. Nicht wegen dem pünktlich sein, aber wegen dem freundlichen Schaffner.
Aber auf der anderen Seite, ich weiss schon warum ich keine Tube nehme, hier in London.

The comments to this entry are closed.

Werbung

About Me


  • © 2001 – 2017 Konstantin Binder.

    London ist gut zu mir gewesen. Ich denke, ich schulde es der Stadt, ab und zu ueber sie zu berichten.

    Est. 15 January 2004.

Werbung