« Sieben Jahre Chaos | Main | Aftermath »

07/07/2005

Comments

Londonblog

habs eben bei SpOn gesehen und gleich mal geschaut, was du dazu schreibst

hab dich direkt mal verlinkt, du wirst ja sicher ein update machen.

Maxx

Holy Cow.
Hier spricht man von Ueberspannungen.

Peter Fisch

Mate, stay safe!

More than 10 explosions confirmed. Scottland Yard confirms explosion of bus.

Maxx

Scheisse, Mann... mir wird richtig schlecht...

Andi

Wat den nu? U-Bahn mag ja noch auf technische Deffekte zurückzuführen sein bei dem rottigen System, aber explodierende Busse? Perfide perfektes Timing nach gestern, würde ich sagen. Was auch immer dahinter steckt.

Chronistin

Das klingt nicht gut :(

pass auf dich auf!

Peter Fisch

Auf bbc.co.uk komme ich nicht mehr drauf.

Live stream bei PHOENIX TV:
http://rstreaming.zdf.de/encoder/phoenix.ram

Peter Fisch

Vielleicht habt ihr ja Glück:

http://www.bbc.co.uk/radio/aod/london.shtml

Londonblog

Das gefällt mir alles gar nicht

3 Explosionionen in 3 Bussen bestätigt, mindestens eine in der Tube

Auf N-TV wird von 90 Opfern gesprochen

Jennie

Kann das hier jemand mit den 10 (!!!) Explosionen bestätigen??? Weiss jemand,WO das gewesen sein soll?

Maxx

Scheisse, scheisse, scheisse...

Londonblog

hier eine kartendarstellung bei spiegel online:
http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,grossbild-490277-364083,00.html

Beelama

Scheiiiiiiiiiiisssseeee!

Halt dich fern, wenns geht!

Peter Fisch

Vom HANDELSBLATT Ticker:

Die Schweizer Großbank UBS hat ihren Mitarbeitern nach Informationen von Dow Jones Newswires angeblich empfohlen, ihren Handelsraum nahe der Liverpool Street Station in Central London zu evakuieren. Die UBS war zunächst nicht für eine Stellungnahme erreichbar.
12:36
Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) haben als Reaktion auf die Explosionen im Londoner Nahverkehr ihre Sicherheitsmaßnahmen verstärkt. Die Sicherheitsstufe sei auf „gelb“ - die zweite von drei Stufen - erhöht worden, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Dies sei ein vorbeugender Schritt, da die BVG keine Hinweise auf aktuelle Bedrohungen in Berlin habe. Zudem würden mehr Sicherheitskräfte in U-Bahnen und Bahnhöfen der Hauptstadt patrouillieren. Die Fahrer seien angewiesen, verstärkt auf verdächtige Gegenstände zu achten.
12:35
BBC-KORRESPONDENT: Arabische Quellen berichten, Al Kaida steckt hinter Anschlägen!

Peter Fisch

Handelsblatt Ticker:
13:08
Londons Polizeichef Ian Blair: „Wir sind besorgt, dass dies ein koordinierter Anschlag ist". An einem Explosionsort seien Spuren von Sprengstoff gefunden worden. Eine Warnung habe es nicht gegeben.
13:07
BBC: Londoner Polizei geht mittlerweile von sieben Explosionen aus

Peter Fisch

Handelsblatt Ticker:
13:15
"Freut Euch, Gemeinschaft der Muslime", heißt es demnach in dem Schreiben. Die Anschläge seien eine Reaktion auf das britische Engagement in Afghanistan und im Irak. Die Authentizität des Dokuments konnte nicht sofort bestätigt werden.
13:14
Eine Gruppe namens "Geheimorganisation - al-Qaida in Europa" hat nach Informationen von Spiegel online auf einer von Islamisten frequentierten Internetseite ein Bekennerschreiben veröffentlicht.
13:13
Spiegel online: El Kaida bekennt sich zu Londoner Anschlägen

Peter Fisch

Live blog:
http://blogs.guardian.co.uk/news/

zorra

Nicht schon wieder! Ich bin sprachlos.

Peter Fisch

BBC Radio London:
Text messages (SMS) are still going through. Telephone networks are mostly down.

The Cartoonist

Bisher haben sich MEHRERE islamistische Organisationen zu den Anschlägen bekannt. Noch weiß man nichts genaues.

é!

bin entsetzt. tut mir leid für london und die londoner. habe mich wohl sehr gefühlt als ich vor 2 wochen dort zu besuch war. drücke die daumen, dass alles nicht noch schlimmer ist.

grüße!
é!

Lychee

Sehs grad im tv...ist echt krass. Hab grad gesehen, wie Rettungskräfte versucht haben einen Schwerverletzten wiederzubeleben und ich dachte mein Herz bleibt stehen...

Dass sich El Kaida gleich dazu bekennt war klar...aber ob sie's wirklich waren?

Alberto

Schrecklich, aber gut zu wissen, dass es Dich gut geht. Bis demnächst, Alberto

steffi

als ich von den explosionen gehört hab, blieb mir erstmal das herz stehen... nicht schon wiedr ein attentat.. ich finde sowas furchtbar, zumal wieder unschuldige verletzt wurden oder sogar gestorben sind... wenn ich heute abend nach hause komme werde ich erstmal eine kerze anzünden und für london beten... egal wers war.. ich hoffe die bekommen die gerechte strafe... und ob es el kaida war.. mal gucken.. ich weiß es nicht.. mal schauen ob des wirklich stimmt... aber ich bin froh das dir nichts passiert ist... so gleich mal wieder die ganzen ticker abgrasen ob was neues rausgekommen ist.. man hier im büro sollte man fernseher installieren...

Papakiesel

Bin sehr erschüttert. Werde wohl heute Abend extra keine Nachrichten Gucken (habe ich bei 09/11 auch so gemacht - man wird ja nur verrückt dabei). Kerze ist eine gute Idee. :(

Suzi

Bin geschockt...unglaublich...feige und hinterhältig. Meine Gedanken sind bei den Londonern!

Peter Fisch

REUTERS meldet:
Mobile users around London, many of them anxious to know the fate of friends, relatives and employees, found themselves unable to make or receive calls or send text messages.

Networks found it tough to cope with the surge in call volumes, and operators said heavy congestion meant that making and receiving calls required several attempts.

A spokesman for Orange, Britain's number one mobile operator owned by France Telecom (FTE.PA: Quote, Profile, Research), said it had not been asked by the government to suspend access to its network, although provisions exist for authorities to take control in case of emergencies.

"What we can do, but have not done at this stage, is limit access. And we can do -- just so that emergency services only will have access. We haven't actually done that," a spokeswoman for Vodafone (VOD.L: Quote, Profile, Research) said.

Operators said they were boosting capacity to enable their networks to handle the surge in calls, but mobile operators asked that people refrain from making unnecessary and lengthy phone calls.

O2 (OOM.L: Quote, Profile, Research) said it had doubled its network capacity, while Vodafone said it had also boosted capacity and had freed channels for use by emergency services.

Britain's top fixed-line operator BT Group Plc (BT.L: Quote, Profile, Research) said its network was coping with severe congestion. "The fixed-line infrastructure is unharmed. However, due to the sheer volume of calls, the network is experiencing some congestion problems. It will take a little longer than usual for customer calls to get through," BT said in a statement.

je-b

Meine Gedanken sind heute bei den Londonern, von denen ich aber weiß, dass auch dieser traurige Tag sie und ihren großartigen Geist nicht wird zurückwerfen können.
Ich bin froh, dass Sie wohlauf sind, Konstantin. Alles erdenkliche Gute weiterhin.

MrBaliHai

Glad you're okay, K!

é!

bei mir im büro wird gearbeitet als wäre nichts passiert (klar, muss auch sein), dort hört man laut musik, dort wird laut über einen witz gelacht - wie pervers gegensätzlich die situationen (münchen/london) doch sein können ... alles gute!

é!

ks

Konstantin,

danke fuer's posten - zum Teil aktueller als alles was ich sonst hoere. Was hier im Moment lost ist... Ich bin mehr damit befasst, Freunde und Familie in D. zu beruhigen, als sonst was. Dabei wuesste ich eigentlich gerne, was mit meinen Freunden hier lost ist.
madness...

Pascal

Ich bin ja an Liverpool street vorbei heute Morgen und der Busfahrer meinte das die tube down ist, das war in Bethnal green road.
Ich bin dann vor Liverpool street raus, eine Frau neben mir telefonierte mit dem office, sie war wohl Journalistin, und meinte was von "explosions at Aldgate" und dann noch sarkastisch "maybe the french, 'cuz we got the olympics now".
Ich also raus und dann Richtung Tower Bridge, ich arbeite ja auf der suedlichen Seite in Bermondsey.
Ich bin den Pettycoat lane Market hochgelaufen, und da hab ich dann schon das verbrannte Gummi gerochen, dazu konnte ich nicht einfach weitergehen, sondern musste mich durch die unterfuehrung in Aldgate East draengeln, weil die Polizei alles abgeriegelt hatte.
Seitdem schauen wir TV und kriegen eine schlimme Meldung nach der anderen.
Alles in allem bin ich sehr Ueberrascht wie ruhig die Londoner mit der Attacke umgehen, und wie wenig [bis gar keine] Panik hier herrscht.
Wer heute noch nach Hause muss richtug Greenwich sollte sich auf ein Boot mogeln das am Tower abfaehrt. Ich werde wohl laufen.
Hoffe alle sind wohl auf.

sorry fuer das doppelte posting, war wohl n timeout.

claus

bin froh, dass es wenigstens dir gut geht!

WDR TV meldet: one terminal at Heathrow is closed.

WDR TV meldet: one terminal at Heathrow is closed.

Maik

Und da soll noch mal einer sagen, es sei lächerlich jede rumliegende Tüte den station assistants zu melden....

Lychee

Ich denke, dass man sich vor soetwas gar nicht schützen kann. Solche Anschläge können immer und überall passieren. Denken wir doch z.B. mal an Isreal, da passieren fast täglich Bombenanschläge. Da müsste die Sicherheitsstufe schon dauerhaft auf Höchstufe sein, und das kann man nicht realisieren. Außerdem würden sich die Menschen dann in ihrer Freiheit angegriffen fühlen, wenn sie ständig kontrolliert werden würden. Trotzdem macht mich das alles wütend und traurig, weil es gezielte Anschläge auf Menschen sind. Es ist einfach Massenmord!
Ich bin nicht für einen Krieg in Afghanistan und Irak, wie er zur Zeit existiert, aber solange diese extremistischen Organisationen existieren, kann niemand von irgendeiner Sicherheit reden.
(Meine Meinung)
Ich frag mich nur wofür das alles gut sein soll, wissen die denn überhaupt selbst für was sie kämpfen?

Lychee

Ich denke, dass man sich vor soetwas gar nicht schützen kann. Solche Anschläge können immer und überall passieren. Denken wir doch z.B. mal an Isreal, da passieren fast täglich Bombenanschläge. Da müsste die Sicherheitsstufe schon dauerhaft auf Höchstufe sein, und das kann man nicht realisieren. Außerdem würden sich die Menschen dann in ihrer Freiheit angegriffen fühlen, wenn sie ständig kontrolliert werden würden. Trotzdem macht mich das alles wütend und traurig, weil es gezielte Anschläge auf Menschen sind. Es ist einfach Massenmord!
Ich bin nicht für einen Krieg in Afghanistan und Irak, wie er zur Zeit existiert, aber solange diese extremistischen Organisationen existieren, kann niemand von irgendeiner Sicherheit reden.
(Meine Meinung)
Ich frag mich nur wofür das alles gut sein soll, wissen die denn überhaupt selbst für was sie kämpfen?

Mario

Und ich werde im November wieder nach London fliegen. Und nächstes Jahr auch wieder.

Kathy

Es ist so furchtbar.Man findet einfach keine Worte. Aber ich werde definitiv auch die nächsten Jahre immer wieder gerne in diese großartige Stadt reisen.

Meine Gedanken sind ebenfalls bei den Londonern und denen die einen geliebten Menschen durch diesen Wahnsinn verloren haben.

Johannes Rundfeldt

Ich verstehe die ganze Aufregung nicht, sicherlich ist es schade um die Menschen an sich und sicher habe ich auch Mitgefühl für die Angehörigen, aber denkt immer daran: Diese Menschen haben eine Regierung gewählt, die im Irak zusammen mit der USA 6000 Menschen umgebracht hat, wieviele es in Afgahnistan waren weiß ich nicht und das wurde mit "Kollateralschaden" abgetan, jetzt machen sie so ein Theater um 50 Tote Engländer ... als ob die mehr wert wären als Iraker oder Afgahner, denn die waren auch unschuldig !
Sicherlich ist das der falsche Weg, Menschen zu töten, aber mal ganz ehrlich: würdet ihr anders handeln wenn irgendwelche cowboys aus den usa oder aus uk nahe angehörige umbringen und ihr die möglichkeit hättet so zu handeln ?

Bitte denkt auch mal an die Gegenseite ... denn Menschen sind Menschen, egal ob aus dem Irak, aus Afgahnistan, aus der UK oder aus den USA !!!

Gruß Johannes Rundfeldt

Johannes Rundfeldt

Ich verstehe die ganze Aufregung nicht, sicherlich ist es schade um die Menschen an sich und sicher habe ich auch Mitgefühl für die Angehörigen, aber denkt immer daran: Diese Menschen haben eine Regierung gewählt, die im Irak zusammen mit der USA 6000 Menschen umgebracht hat, wieviele es in Afgahnistan waren weiß ich nicht und das wurde mit "Kollateralschaden" abgetan, jetzt machen sie so ein Theater um 50 Tote Engländer ... als ob die mehr wert wären als Iraker oder Afgahner, denn die waren auch unschuldig !
Sicherlich ist das der falsche Weg, Menschen zu töten, aber mal ganz ehrlich: würdet ihr anders handeln wenn irgendwelche cowboys aus den usa oder aus uk nahe angehörige umbringen und ihr die möglichkeit hättet so zu handeln ?

Bitte denkt auch mal an die Gegenseite ... denn Menschen sind Menschen, egal ob aus dem Irak, aus Afgahnistan, aus der UK oder aus den USA !!!

Gruß Johannes Rundfeldt

Jens

@Johannes Rundfeldt
Unbelievable! Du nimmst Terroristen in Schutz? Verteidigst das? Schon mal dran gedacht, warum das Ganze passiert? Menschenrechtsverletzungen in Asien und anderswo, unter deren Deckmantel Möchtegernweltbeherrscher diese Länder "befreien". Der Terror richtet sich aus fanatisch geprägten religiösen Gründen gegen die westliche Welt. Das Thema ist sehr komplex und Du reduzierst es auf "wie du mir so ich dir". Super, echt.

Jens

@Johannes Rundfeldt
Unbelievable! Du nimmst Terroristen in Schutz? Verteidigst das? Schon mal dran gedacht, warum das Ganze passiert? Menschenrechtsverletzungen in Asien und anderswo, unter deren Deckmantel Möchtegernweltbeherrscher diese Länder "befreien". Der Terror richtet sich aus fanatisch geprägten religiösen Gründen gegen die westliche Welt. Das Thema ist sehr komplex und Du reduzierst es auf "wie du mir so ich dir". Super, echt.

The comments to this entry are closed.