« Gallivanting | Main

12/11/2016

Comments

Konstantin Klein

Was jetzt, wie jetzt? Dass Blogs und/oder ihre Autoren sich verabschieden (und vielleicht auch mal wiederkommen), ist völlig normal in Klein-Bloggersdorf (um diesen Ausdruck auch mal wieder zu entstauben). Aber LondonLeben? Das immer da war?

Geht doch nicht.

Schreibt der, der sein Blog mindestens dreimal zugemacht hat. Aber eben auch jedesmal wieder auf.

Ich werde das hier vermissen.

M.

Was für eine traurige Entscheidung. Danke für die Zeit, an der wir durch dich an London teilhaben durften...

Martin

Ich danke auch, traurigerweise.

Anna

Oh schade!

Markus

Sehr, sehr schade. Auch wenn ich hier nur stiller Mitleser war und die Beweggründe verstehe – aber deine Beiträge waren immer etwas Besonderes, sowohl stilistisch als auch thematisch. Danke für viele Jahre "Berichterstattung", alles Gute!

Paul

Das ist die absolut richtige Entscheidung. Boris startet gerade mit Mittelsmann Farage eine Achse des Blöden, deren anderer Brückenkopf Donald Trump heißt. Hier wird es bald SEHR ungemütlich für uns EU-Ausländer, denn Ausländer sind und bleiben wir. Unsere Tage in London sind ebenfalls gezählt, obwohl mich der Gedanke an einen Umzug nach Deutschland mit leichter Übelkeit erfüllt. Gutes Gelingen - Sushirestaurantkritiken kann man ja auch woanders schreiben, nicht?

Jörg

Vielen Dank für all die Jahre,
und alles Gute für die Zukunft.

Rosi

Sehr schade, aber verständlich. Hoffentlich findet ihr ein neues schönes Zuhause. Alles Gute!

Schroters

Seit meiner Ankunft vor 10 Jahren begleitet mich Dein Blog - hat mir viele schoene An- und Einsichten verschafft und London naeher gebracht. Vielen Dank dafuer. Ich werde es wirklich vermissen. Alles alles Gute fuer die Zukunft! Es waere schoen wenn es nicht die letzten Worte bleiben...

Osrawa123

Das hat sich ja schon länger angedeutet. Ist schade, aber mit Blick auf die politisch gesellschaftliche Entwicklung in England und der welt nur folgerichtig.

Philipp

Oh wow. Das bricht mir ein bisschen das Herz. London Leben war eines der ersten Blogs in meinem ersten Feedreader (Bloglines - wenn man Thunderbird davor nicht mitzählt). Aber ich verstehe dich so gut. Danke, danke, danke für all das Herz und all die Zeit, die du hier reingesteckt hast. Ich war immer gerne hier. <3

Verena Suzan

Das ist aber Schade!

Bin noch nicht so lange dabei und fand den Blog superklasse.

Ich wünsche Ihnen alles Gute und vielleicht packt Sie ja doch
wieder die Lust über London & Co. zu schreiben.

Herzliche Grüße aus dem Schwabenländle.

Verena

Niklas

Ist das schade. Ich werde sehr vermissen hier vorbei zu kommen und deine Geschichten zu lesen. Irgendwie war der Blog immer da, das ist so ewig her, ich kann mich garnicht mehr erinnern wann ich ihn entdeckt habe. Danke für die schöne Zeit. Und falls du es dir doch irgendwann wieder anders überlegst, ich werde wiederkommen.

Jan

Das ist wirklich sehr schade. Ich liebe Ihren Blog und ich werde ihn vermissen, die wunderbar klare Sprache, die Liebe des Autors zu seinem Gegenstand. Ich wünsche Ihnen alles Gute und hoffe, dass Ihre Stimme im Netz nicht versiegt. Gehaben Sie sich wohl, wo immer es Sie hinverschlägt!

Gudrun

Schade, aber so ist es eben. Ich habe fast seit dem Anfang das Blog verfolgt und viele schöne Tipps für meine Londonbesuche bekommen. Der sehr angenehme Schreibstil wird hoffentlich am neuen Lebensort weiter gepflegt werden und mir einen anderen Ort nahebringen.
Alles Gute für die Entscheidungsfindung.

Susanne

Seit einigen Jahren lese ich hier mit, meist eher als stille Leserin. Ich liebe die Stadt London und da ich dort höchstens einmal im Jahr sein kann, war dieser Blog ein klein-wenig-London-Ersatz für mich..... Deine Beiträge habe ich verschlungen, Dich oft ein wenig beneidet, dort ein Häuschen mit 2 Katzen zu haben.... und nun soll alles vorbei sein. Das macht mich schon ein klein wenig traurig, aber irgendwann hat wohl alles einmal ein Ende.

Ich sage Danke für all die vielen interessanten Beiträge, ich habe hier mehr über die Stadt kennengelernt als in den Reiseführern die ich verschlungen habe, habe viele Tipps für meine Londonbesuche bekommen und werde hier auch weiterhin immer mal wieder nachlesen...also bitte, bitte lösch die Seite nicht, denn ich habe noch längst nicht alles von London gesehen, was ich sehen möchte ;-)

Euch wünsche ich einen glücklichen Neuanfang, wo immer das auch sein wird. Vielleicht können wir Dich ja in Deinem anderen Blog noch weiter begleiten. Ich würde mich freuen, denn ich mag Deinen Schreibstil.

Liebe Grüße mit einem Hauch von Wehmut (ist ja fast so, als müsste ich aus London wegziehen... ;-)
Susanne


Paprikapilz

Danke für diesen tollen Blog. Ich habe ihn 2014 entdeckt als ich wieder mal einen Urlaub in London vorbereitet habe und den kompletten Blog an vielen Abenden durchgelesen und ich habe so viel neues über die Stadt erfahren. Vieles habe ich dann in den letzten beiden Urlauben auch live entdeckt und konnte ein bisschen "rumklugscheißen". ;)

Ansonsten schließe ich mich Susanne an, die meine Empfindungen wesentlich besser formulieren kann als ich.

Und danke, dass der Blog noch online bleibt.

Alles Gute
Ilka

Sonja

Ich bin so traurig. Dieser Blog war immer ein Ersatz zwischen zwei London-Reisen. Du hast die Stadt und ihre Menschen so wunderbar beschrieben, dass ich das Gefühl hatte, mitten drinn zu stecken. Ich kann deine Entscheidung verstehen... mir wird bei der Entwicklung auch in Deutschland ganz flau. Alles gute für dich und "deinem Mädchen", wo auch immer es euch hin verschlägt!

Michael

Shocking. Aber verständlich. Du hast mir die Stadt vor vielen Jahren schmackhaft gemacht. Du hast sie für mich weiterleben lassen nachdem ich wieder weggegangen war. Ich werde das vermissen. Vielen, vielen Dank.

Heiko

Hallo Konstantin, ich bin nur gelegentlicher Leser gewesen, doch war immer sehr angetan von Deinen Artikeln, die mir als London- und Britannien-Liebhaber so manchen Reisetipp gaben und die Stimmung dort so gut zusammenfassten. Ja, alles hat mal ein Ende - dennoch ist es schade. Wie viele andere hier werde ich Deine Geschichten aus dieser einzigartigen Stadt vermissen - und bin gleichzeitig drauf gespannt, wie es auf Deinem anderen Blog weitergeht. Vielen Dank und alles Gute!

Bettina

Vielen herzlichen Dank für die interessanten Berichte und die vielen Orte die ich durch Sie kennenlernen durfte. Ich bedanke mich aber auch für die deutschen Texte. ... Als wären Sie mein Londoner Deutschlehrer gewesen. Danke und alles Gute. Cordiali saluti da Lugano, Bettina

Ivonne

Lieber Konstantin,
nach so vielen Jahren, die ich Deinem Blog folge, war es für mich (leider) absehbar, dass Du diesen Schritt gehst. Es macht mich sehr traurig.
Leider bin ich nur Besucher dieser außergewöhnlichen Stadt und so habe ich Deine Beiträge verschlungen und bin sehr dankbar für Deine Zeit und Deine Liebe, die Du in Deine Worte über London gelegt hast.
Für Eure weitere Zukunft wünsche ich Euch Hoffnung, Kraft und Zuversicht. Ihr werdet wieder einen Ort finden und ihn dann zu Eurem Zuhause machen. Ein Neuanfang ist immer schwierig, aber auch eine große Chance...
Ich wünsch Euch ganz viel Glück.
Herzliche Grüße aus München

Cem Basman

:(((

Kiki

Es ist so traurig! Vielen Dank für die vielen schönen, informativen, inspirierenden und oft nachdenklich machenden Londonimpressionen, sie werden mir fehlen!

Eckhard

Sehr schade und ganz verstehe ich deine Schlußfolgerung wegzugehen nicht.
Du bist doch der Sprache mächtig, bist voll integriert, liebst diese Stadt,
hast eine schöne Behausung und läufst nicht mit dem Schild: bin Ausländer
herum. So what? Es gibt doch bisher schon vieles was nicht so liebenswert ist.
Die Profi Geldzockerei z.b.. Aber vielleicht hast du die Entwicklung auch gerne als "willkommenen Anlass" genommen, etwas neues auszuprobieren?
Schade schade,aber man kann und soll reisende nicht aufhalten.
Alles Gute von mir.

Gabriele Weber

Leider habe ich den Blog auch erst spät entdeckt und jeden Beitrag genossen!!! Beim letzten London-Besuch im Oktober waren wir, dank des tollen Tipps im Bog, im Sky-Garden und es war unglaublich schön. Ich dachte während des Besuchs: "Nur Fliegen ist schöner!" und habe Ihnen innerlich dafür gedankt ;)
Alles Gute weiterhin für Sie!!

Germán

Cheers buddy. Seit 2005 bin ich regelmäßiger Leser. Von 2004-2008 habe ich während meines Studiums in London gewohnt. Und seit 2008 hast du mir ermöglicht, gedanklich "nah dran zu sein", obwohl ich seit dem in Südhessen wohne. Vielen Dank für die tollen Artikel über diese tolle Stadt. Take care mate.

Dirk

Vielen Dank für die tollen Berichte und Bilder. Mein einziger Trost ist, dass ich noch lange nicht alle Berichte gelesen habe.

Alles Gute für die Zukunft.

Knud

Ich finde es auch schade. Leider habe ich den Blog erst viel zu spät vor 2 Jahren entdeckt und nicht schon zu meiner Londoner Zeit.

Jedenfalls würde es mich interessieren, wohin es euch verschlägt. Die Geschichten waren immer sehr nett zu lesen

Thea

Trotz aller Ahnungen stimmt mich dieser Abschied traurig. Nicht vieles im Netz habe ich so regelmäßig gelesen und mich über Neues gefreut.
Kann ich auch via Facebook erfahren, wenn Du etwas auf Deinem Blog geschrieben hast?
Wohin geht es nun? Kommt "das Mädchen" mit?
So oder so, alles Liebe, Gute und vielen, vielen Dank.

Albert

Ich war von Anfang an dabei … jetzt bin ich sehr traurig.

Minu

Die Stadt hat schon viel erlebt. Sie wird sich immer verändern, und auch wieder zum Guten. Daran glaube ich fest.
Danke, dass wir dieses tolle Blog mitlesen durften.

Loti

Lieber Konstantin,

Ich verfolge deinen Blog seit Jahren und warte immer ungeduldig auf den nächsten Eintrag. Obwohl dein Letzter absehbar war, traf er mich trotzdem wie ein Schlag. Es macht mich unendlich traurig...irgendwie warst du (unbekannter Weise) immer meine Verbindung mit meiner "Herzensstadt". Du hast mir London von einer ganz anderen Seite gezeigt...und ich habe dadurch viele neue, aufregende Orte kennen lernen dürfen. DANKE!
Auch wenn es mir das Herz bricht, wünsche ich dir/ euch das Allerbeste für deine/ eure Zukunt und hoffe ganz leise auf eine Neuauflage, vielleicht Edinburgh Leben ;-)

EVa Bigalke

Vielen Dank für die vielen tollen Blogposts, die ich immer sehr gerne gelesen habe. Schön, dass das Archiv noch zugänglich bleibt. Viel Glück für den Neubeginn.

Florian

Vielen Dank für die immer anregende Lektüre und alles Gute für die nächsten Schritte!

Colin

Vielen Dank auch von mir für die Zeit und die Arbeit, die du in die Beiträge investiert hast. Viel Glück für den Neuanfang. Und schön, daß alles noch online bleibt.

Marcus

Sehr schade. Wir sind mindestens zweimal im Jahr für eine Woche in London und haben die Stadt lieben gelernt. Ihre Seite war für mich immer eine Verbindung nach London wenn ich nicht dort war. Viele Tips habe wir durch londonleben erhalten. Wirklich schade.

Carl

Ich kenne ihren Blog seit etwa zehn Jahren - einige Monate laenger also, als ich in London lebe. Ohne ihre Beitraege waere ich vielleicht nie auf die Idee gekommen einen Nachmittag lang ziellos durch Walthamstow, Bow oder Kilburn zu laufen und haette so manche leicht zu uebersehende Besonderheit wohl einfach uebersehen.

In diesem Sinne: Unbekannterweise vielen Dank und alles Gute!

Jan

Oh man, that's sad...

Ich bin ein weiterer treuer Leser (seit 2009). Gefunden habe ich den Blog bei der Recherche für mein Praktikum in Milton Keynes (http://www.londonleben.co.uk/london_leben/2007/02/milton_keynes.html). Da ich vorher schon mal in London war, habe ich alle deine Infos hier aufgesogen und dann natürlich einige Trips in die Stadt unternommen.

Während meiner Zeit in UK konnte ich die Leute, das Land und die Sprache sehr gut kennenlernen (bin auch viel umher gelaufen) und habe seitdem eine besondere Beziehung zur Insel. Dein Blog hat sie bis und zwischen den späteren Besuchen am Leben gehalten. Dein besonderer Schreibstil, deine fantastischen Fotos und die super Tipps machen den Blog einmalig! Wenn du über die Leute oder das Land geschrieben hast, konnte ich damit immer gleich identifizieren, was meine UK-Sucht wieder befriedigt hat... Auch das Sunday Roast habe ich immer sehr gerne gehört. Großen Respekt vor dem ganzen zeitlichen Aufwand; ich weiß, was das heißt (habe selber über mein Praktikum gebloggt).

Immer wenn der neueste Beitrag "Gallivanting" war, war ich etwas traurig, da ich auf neue Infos warten musste. ;-) Das ist jetzt leider auch vorbei...

Ich wünsche euch für die Zukunft alles Gute und hoffe, dass vielleicht ein Blog aus einer anderer Ecke der Insel entsteht...

Cheers
Jan

Andrew

Danke für die viele Arbeit die du dir gemacht hast und in den Blog gesteckt hast. Schade dass es nun vorbei ist. Mir als Exil-Londoner hast du mit jedem Beitrag große Freude bereitet!
Lasst es euch beide gut gehen wohin es euch auch immer verschlägt und rühr dich mal.

cheers, M8!

Konstantin

Ich danke Euch. Das bewegt und ehrt mich. Und ist auch ein klein wenig ueberwaeltigend.

Danke.

Arnim Weggen

Sehr schade!
Der Blog hat mich lange begleitet und meine Tochter letztlich ermutigt nach Glasgow zu gehen.
ich hatte mir doch auch noch Hoffnung darauf gemacht, Informationen darüber zu bekommen, wie man sich in Schottland als Deutscher einrichten kann. Mein Traum ist/war, den Ruhestand in Durness/Balnakeil zu verleben. Sehr einsam und total überraschend ein John Lennon Memorial! Er war wohl als Kind gezwungen, dort seine Ferien zu verbringen: In My Life. Schöner Song, waren dann wohl auch ganz gute Ferien ...
Der Ort gehört zu den schönsten, die ich in Nordeuropa kennengelernt habe. Hinter dem Horizont nur noch Neufundland und Kanada. Dann muss ich in Zeiten von Brexit und Trump und Le Pen und was es alles noch so auch in Europa und Deutschland gibt wohl doch eher hier bleiben ... Neuseeland fand ich ganz entspannt, aber zu den Antipoden?
Wo gehen Sie hin?
Viele Grüße
Arnim Weggen

Britta

Auch von mir auf diesem Wege vielen Dank für viele tolle Geschichten über London und seine Bewohner. Viele Jahre habe ich regelmäßig hier rein geschaut und mich immer über neue Geschichten gefreut und auch anderen empfohlen, hier reinzuschauen. Schön, dass wir weiterhin hier nachlesen können.

Ich wünsche euch alles Gute für euren Neuanfang und würde mich freuen, irgendwann wieder von euch zu hören.

Viele Grüße,
Britta

Evelyn

Auch ich verfolge seit einigen Jahren Ihren Blog als stille Leserin mit. Wie auch schon andere schrieben, ist Ihr Blog für mich eine Art Verbindung zu der Stadt geworden,die mir am Herzen liegt, seit ich einmal bei einem Besuch den Southwalk hinunter lief und an einer Stelle wie vom Blitz getroffen stehen blieb und dachte: "Falls es doch so sein sollte, dass die Seele des Menschen mehrere Leben hat, dann war ich schon mal früher hier!" Mir kam alles so vertraut und bekannt vor: die Aussicht, die Geräusche, die Luft... Ihren Blog habe ich immer gerne gelesen. Ich meinte, ich könnte die Zuneigung, die Sie zu der Stadt hegen durch die Worte hindurch spüren. Das war sicher meine Wahrnehmung auf der emotionalen Ebene. Genauso wichtig ist es mir aber auch zu sagen, dass ich Ihnen mit vollster Neugier und Aufmerksamkeit gefolgt bin, wenn Sie die kleinen Geheimnisse, besonderen Orte und außergewöhnlichen Geschichten aufgesucht und beschrieben haben. Und das mit so einem großen Engagement und großer Sorgfalt! Diese wundervollen Fotos, Ihre eigene Neugier auf die Stadt und Ihre Worte und den Schreibstil, der mich als Leserin sofort mitgenommen hat in die Welt, die es zu entdecken galt. Ich habe durch Sie so viel über London erfahren können!! Also möchte ich auch an dieser Stelle ein Dankeschön sagen, das aus ganzem Herzen kommt. Ja, mich schmerzt es auch, dass dieser Blog nun zum Ende kommt und gleichzeitig kann ich auch so gut verstehen, dass es sich nicht mehr gut anfühlt über die großartigste Stadt zu bloggen, wenn man sich dort nicht mehr willkommen fühlt.
Ich wünsche Ihnen und allen, die Ihnen am Herzen liegen, einen neuen guten Ort, an dem Sie sich verwurzeln und zu Hause fühlen können. Danke nochmals.

Katja

Oh nein, wie traurig! Du schreibst so wunderbar und hast mich mit so vielen Tipps versorgt, dafür danke ich dir. Darf ich London trotzdem noch mögen? Ich meine, ich lebe ja nicht dort und werde es wohl auch nie auch nur in Betracht ziehen. Ich bin nur Eine, die immer gern hinreist! Und dabei wirst du mir fehlen!

Ich wünsche dir und deiner Familie, dass ihr euch woanders zu Hause und willkommen fühlen werdet.

Danke für alles, alles Gute, Katja

Martin Kropp

Wie ich mich bei diesem Gedanken fühle brauche ich wohl nicht zu schreiben, das haben andere vor mir bereits hinreichend klargemacht. Ich fühle wie die meisten hier.

Irgendwie etwas seltsam das für mich als "Unbeteiligter" Deutscher vor allem der Verlust von London Leben das traurigste am Brexit ist :-)

Vielen,Vielen Dank für all die Tipps von denen ich einige auch in meinen zwei London Besuchen sehr gut gebrauchen konnte, insbesondere auch die... "Common-sense" und "Verhaltensregel"-Beiträge haben mich sicherlich vor einigen Unannehmlichkeiten bewahrt!

Dass du hier irgendwann zusperren wirst war eigentlich klar, trotzdem Danke das du es uns auch sagst und nicht, wie heute üblich, einfach nicht mehr auftauchst!

Ich wünsche euch vieren viel Glück und alles Gute, vielleicht findet sich ja für euch die "zweitgroßartigste Stadt der Welt" aus der du uns Notizen bringst :-)

Und London Leben? Ich hoffe ich wird hier immer nachlesen können wenn ich was über London wissen will/muss. Lass es doch als Buch binden. Ich würds kaufen!

Gute Reise und mit freundlichen Grüßen

Martin

TOM

Lieber Konstantin,
londonleben.co.uk war einzigartig.Selbst die für mich nicht so interessanten Artikel habe ich gerne gelesen.Einfühlsame Beiträge und tolle Fotos von jemandem, der diese Stadt liebt.Das hatte Stil und Klasse.
Mein grosser Wunsch war es - und ist es (trotz Brexit) - immer noch,nach London zu ziehen.Ich habe immer gedacht: Konstantin lebt in der grossartigsten Stadt der Welt. Wie geil!Das wollte ich auch.Leider hat es nicht geklappt.Ich weiss, dass Du London für immer in Dein Herz geschlossen hast.Dein Blog ist das Zeugnis dieser Liebe. Mir ist bewusst, dass alle Argumente, Dich zum Bleiben zu bewegen,nutzlos sind.Dein GEFÜHL spricht eine eindeutige Sprache.Trotzdem - so richtig verstehen kann ich es immer noch nicht.Das ist mein Gefühl.
Jetz bin ich aber sehr,sehr gespannt,wo es Euch hinziehen wird.Vielleicht gibt es dann ja wieder so ein spitzenmässiges Blog wie londonleben.
Ach ja,was ich aber echt nicht lesen möchte wäre folgendes: hamburgleben.de berlinleben.de ...
Ähm.da wäre ich dann glaub´ich raus.
DANKE FÜR DIE TOLLEN JAHRE! ALLES GUTE!

Christian

Was?
Da schaue ich mal ein paar Tage nicht hier vorbei, lese im Internet ein bißchen über Bethnal Green, stoße - wie so oft - zufällig auf eine "uralte" Geschichte auf londonleben, scrolle nach dem interessierten Lesen ahnungslos nach oben zu den recent posts, vorbei an den recent comments und nehme noch beiläufig viel zu oft "The end" wahr. Beim click auf den post, ahne ich langsam, was auf mich zu kommt...
Ich bin traurig und zugleich sehr dankbar für die unzähligen kleinen und großen Geschichten aus meiner Lieblingsstadt. Vielen herzlichen Dank für die unendliche Mühe und alles Gute!
Christian
Achso, auf neue Sunday Roasts kann ich mich wohl auch nicht länger freuen? ;)

Johannes

Sehr toller Blog! Lebe selbst auch in London seit wenigen Jahren und habe immer neues und interessantes (mit)entdeckt!

Deine Entäuschung über London kann ich allerdings nur in Teilen nachvollziehen - hat nicht gerade London die Ehre von GB gerettet? Gerade die Londoner waren ja zu großen Teil für "Remain"! Also nicht nur die Schotten! Und jetzt hat London mit Sadiq Kahn einen äußerst tollen und engagierten Oberbürgermeister!

Auf jeden Fall alles Gute für die weitere Zukunft!

Falls es vielleicht doch zurück nach DE geht: ein "Berlin Leben" Blog wäre ja auch nicht schlecht :)

Martin Zabransky

Wirklich seeeehrrrr schade :(

Der Blog hat mich seit Jahren begleitet, seit ich 2008 großer London-Fan wurde.
HAt immer großen Spaß gemacht und vieles unbekanntes gezeigt.

Werde ab und an hier vorbei schauen, ob sich doch noch was tut :)

Oder ziehst du wirklich aus London weg?

Horatioram

Danke für das schöne, lehrreiche, unterhaltsame Blog! Ich denke ja, dass man eine bearbeitete Fassung der Blog-Texte als einen Reiseführer veröffentlichen sollte. Anyway, thanks and all the best.

Marion

Lieber Konstantin,

jetzt steh ich hier schon zum fünften Mal auf der Kommentarseite und weiß immer noch nicht, was ich sagen soll. Ich bin sehr traurig und Ihr Blog wird mir fehlen.

Sie haben uns in wirklich unvergleichlicher Weise wunderbare Einblicke in das Leben in London gegeben. Sie haben so anteilnehmend und immer sympathisch die Eigenarten, Schrulligkeiten und liebenswerten Seiten der Briten beschrieben. Ihre Stimme und Ihren Sprachwitz werde ich vermissen. Und natürlich auch die Verbindung zu London, die ich auf diese Weise aufrecht halten konnte. Es vergingen keine 2-3 Tage in denen ich nicht mal nachgeschaut habe, ob Sie irgendetwas Neues gepostet haben.

Ihr Unmut kündigte sich ja schon sehr deutlich an. Aber ganz verstehen kann ich ihn nicht. Ja, das (knappe) Votum für den Brexit war ein schwerer Schlag (wenn auch die Wahl Donald Trumps tausendmal schlimmer war - aber die USA kamen für Sie wahrscheinlich eh nie als zweite Heimat in Frage) und man sieht plötzlich bis dahin nicht geäußerte Ängste und auch Aversionen und merkt, dass man nicht so sehr ein Teil des Ganzen war wie man sich vielleicht gewünscht hat.

Aber gerade London hat doch deutlich für Remain gestimmt und ist immer noch eine weltoffene Stadt. Vielleicht mildert sich dieses Störgefühl bei Ihnen irgendwann wieder. Ich wünsche Ihnen, dass Sie die Folgen des Brexit in Ihrem täglichen Leben gar nicht erleben - auch wenn er Ihnen als kritisch denkenden Menschen immer gegenwärtig sein wird.

Mir bleibt nur, Ihnen ganz herzlich zu danken für londonleben und Ihnen alles gute für die Zukunft zu wünschen. Mögen Sie den Platz finden, an den Sie gehören und an dem Sie sich willkommen und wohl fühlen!

Ein passiver Mitleser

Schade dass sie aufhören. Ich habe mich immer für London interessiert (habe es aber leider nice dorthin geschafft) und kam mir Dank Ihrer interessaten Berichte und dem Schreibstil immer vor wie "vor Ort".
Da wird mir was fehlen! Allerdings kann ich Ihre Beweggründe gut nachvollziehen. Die Welt scheint im Moment überall wahnsinnig zu werden. Ich hoffe, sie finden woanders einen Ort der Sie und Ihre Familie ähnlich erfreut und inspiriert. Alles Gute für die Zukunft und vielen Dank für die schönen Lesestunden!

Emily

Oi! Das gefaellt mir aber gar nicht. Traurig. Dieses Blog hat mir genau die wundersamen, einzigartigen, skurrilen und beeindruckenden Seiten an der Stadt nach Hause gebracht, die ich nur in kleinen Teilen selber exploren konnte. Das wird mir alles sehr fehlen, genauso wie die pointierten Artikel zum aktuellen Zeitgeschehen und die fantastisch geschriebenen persoenlichen Eintraege zu Themen wie denistry und plumbing! Eine Aera geht zu Ende. Verdammt. Ich wuensche euch beiden alles, alles Gute und danke dir von ganzem Herzen dafuer wie mich dein Blog beruehrt hat.

Pantherle

Sehr, sehr schade, aber verständlich.

Sabine

Vielen Dank für die vielen London-Berichte, die manche Reise bereicherten (und es wohl auch zukünftig werden).

Passt gut auf Euch auf, wohin auch immer es Euch treibt. Und vielleicht lesen wir uns wieder. Alles Gute, love and hugs!

Stefan

Was und wie du bei London Leben geschrieben hast ist toll. Besonders dein Posting ueber die Caledonian Road hat mich tief beruehrt.

Danke, Konstantin 🙇 Good luck and all the best for whatever comes next!

Jan

Danke für den Blog. Es war interessant hier zu lesen. Alles Gute für die Zukunft. Gibt es eine Fortführung mit einer anderen Stadt?

Konstantin

Danke, vielen Dank.

Freut mich sehr. Also, ich meine die Reaktion hier. Wir wissen noch nicht wo und wann es weiter geht, aber wir ahnen es. Ich haette niemals gedacht, dass das alles hier so enden wuerde, oh well.

Wenn man so vor sich hin schreibt, glaubt man ja nicht immer, dass andere das auch lesen. Und es auch noch gut finden, Gott bewahre : )

Danke.

Dorothea

"There is an England in our hearts that lives on and we'll keep strolling through its cities and walk over the green pastures of its hills."

Genauso wie die Worte aus Ihrem Twitter Beitrag empfinde ich es auch, lieber Konstantin. Das England, welches ich durch die Beatles seit 1965 kennen und lieben lernte, gibt es leider nicht mehr. Mein Mann und ich wollten uns im Ruhestand sogar auf der Isle of Wight niederlassen, doch die Transparente mit "VOTE LEAVE" die wir in diesem Jahr an jedem zweiten Haus dort gesehen haben, haben uns persönlich weh getan und auch wir fühlen uns in diesem Land nicht mehr willkommen. Es ist etwas zerbrochen und ich kann Ihren Entschluss sehr gut nachempfinden.

Ich wünsche Ihnen, Ihrem Mädchen und den lieben Katzen für die Zukunft alles Liebe und bedanke mich von Herzen für all' die wunderbaren Berichte und Bilder.

Christoph

Wirklich sehr schade. Ich kann aber die Entscheidung verstehen. Ich bin dieses Jahr nach 5 Jahren wieder mal in London gewesen und es ist alles noch hektischer und überfüllter geworden.
Ich werde den Blog und die Eindrück des "anderen" Londons sehr vermissen.
Ich hoffe das man trotzdem in dem anderen Blog noch eion bisschen was hört und wünsche alles Gute für die Zukunft wo immer diese liegen möge.
Ich habe über mehrer Jahre hier immer fleissig mitgelesen und bin sehr dankbar für die vielen tollen Eindrücke gewesen, die man so nicht erhält.

Alles Gute für die Zukunft. Christoph

Philipp

Lieber Konstantin,

es macht mich traurig zu lesen, dass Du das hier einstellen willst.
Solch ein hervorragender Blog sucht seines Gleichen u wird ihn nie finden...
Was war das schön Neues von Dir zu lesen...
Alles Gute für Euch, gruss an die Katzen :-(
Philipp

arboretum

Wie alle anderen hier bin ich traurig, war aber nicht überrascht. Vielen Dank für die guten Jahre voller schöner Geschichten und Fotos. Sie werden mir sehr fehlen. Ich wünsche alles Gute für den Neuanfang und hoffe, irgendwann auch wieder etwas von Ihnen zu lesen.

Stefan

Vielen Dank, Konstantin, für die vielen tollen, gut recherchierten, lustigen, nachdenklichen, unerwarteten, ehrlichen und spannenden Beiträge sowie die hervorragenden Bilder! Es war stets klar, wie viel Aufwand du in diese Seite gesteckt hast.

Wir haben etliche Dinge in London kennengelernt, nachdem wir an dieser Stelle davon gelesen hatten. Selbst an meinem Kurztrip mit der QM2 bist du "Schuld". :-)

Alles Gute!

Christoph

Lange habe ich die vielen interessanten Blogs verfolgt, meistens still, aber den einen oder anderen Kommentar habe ich abgegeben. Auf meinem Schreibtisch steht Dein LondonLeben 2016 Kalender!
Das Wort "schade" trifft es nicht annähernd. Tragisch!

barti

Alles Gute für die Zukunft!

Ich hab immer gerne hier gelesen, seit dem Sommer 2011 als ich deine Seite gefunden hatte.

Bleib wie du bist!
Viele Grüsse

The comments to this entry are closed.

London Leben Kalender

About Me

Werbung