« Mobbing. Not. | Main | Yellow »

26/11/2007

Comments

moncay

warum haben die metro´s nun alle dieses pissgelb am gestänge. auch in wien wird das jetzt norm. ich finde das zutiefst beunruhigend. irgendwelche farb- oder verkehrspsychologen, die das beantworten können?

Gerd

Das Gestaenge ist nicht bei allen Linien Gelb, die gibt es auch in Dunkel-, Hellblau, Pink, Rot, Schwarz etc. je nach Linie.

Konstantin, you're a legend. Schoener Artikel.

Björn

Deine Wortgewandtheit werde ich entweder nie wieder erlangen oder ich muß mich anstrengen, um mich an alte Tage zu erinnern, an denen mir die Worte leichter aus den Fingern flossen.
Als Tubefan (das deutsche Wort "Fan" heißt im BE wohl eher "spotter", oder? Jedenfalls im Verkehrssektor) sehne ich mich schon wieder nach dem Rappeldingens, das mich von A nach B bringt, von Ongar - ach nee, das geht ja schon seit vielen Jahren nicht mehr - dann also von Epping nach Ealing Broadway, von Morden nach Burnt Oak oder von Aldgate janz weit auf's Land nach Amersham oder Chesham.
Die Farbe der Haltestangen korrespondiert übrigens mit der Farbe der Linie in der tube map, nur die Northern Line hat wie die Circle Line gelbe Stangen. Vor 3 Jahren hat die EU eine Verordnung für öffentliche Verkehrsmittel ins Leben gerufen, die die Ausführung der Haltestangen in "Kontrastfarben" vorschreibt, damit die auch von weniger gut sehenden Personen gefunden werden. Daß dunkelblau, wie auf der Piccadilly Line, dazugehört, wage ich allerdings zu bezweifeln...

Konstantin

Danke

Bjoern, wow, Ongar, das ist wirklich schon ein Weilchen her.

Und Rappeldingens gefaellt mir.

Maxx

"[...]und man spuert, wie die schwere Stahlkonstruktion die Luft in den Tunnels vor sich hertreibt."

Ich verneige mich...

Marcel

Wirklich sehr schön, dieser Artikel, besonders, wenn man etwas metrophile Neigungen hat. OK, das etwas würde ich bei mir am besten weglassen.
Ja, das mit den Kontrastfarben stimmt. Schwarze Haltestangen bei der Northern wären ja auch wirklich ungewöhnlich gewesen. So was habe ich noch nie gesehen. Bei den refurbished D-stocks auf der District wurden die Haltestangen meine ich auch in einem hellerem Grün lackiert, als die eigentliche Linienfarbe. Bei der Piccadilly gab es vielleicht die Regelungen noch nicht, als die Züge renoviert wurden.
Weil es so schön zum Thema passt: Emma Clarke, die Stimme der London Underground, wurde entlassen, weil sie sich über ihren Arbeitgeber und Fahrgäste auf ihrer Homepage lustig gemacht hat.

Momo

Schön die Stimmung eingefangen... jetzt hab ich Sehnsucht nach'm Tube fahren *seufz
Danke und viele Grüße :)

RA

HUT AB!
ich verfolge die Aritkel dieser Seite schon seit längerem und muss sagen WELTKLASSE. ich wohn in deutschland und england war für mich bis zum entdecken dieser seite weltklasse Klubfussball und das was vom öden schulunterricht noch über das land hängen geblieben ist. ABER alles kann sich zu jedem Zeitpunkt um 180grad ändern auf dieser welt. so auch geschehen mit meiner sicht zu diesem land.

Mittlerweile checke ich diese seite tagtäglich immer auf der suche nach anderen informationen und impressionen von einer stadt die soweit weg und doch gefühlt nur eine tubestation von mir entfernt ist. komisch wie es manchmal um die gefühlslage der menschen steht. ich hab mich in eine stadt verliebt in der ich bisher nicht einmal war. das ist was ein riesen blog ausmacht, begeisterung und neugierde auf das was der blogger uns teilhaben lässt.

DANKE HIERFÜR !

Konstantin

Zuviel der Ehre, vielen Dank.

The comments to this entry are closed.

About Me


  • © 2001 – 2017 Konstantin Binder.

    London ist gut zu mir gewesen. Ich denke, ich schulde es der Stadt, ab und zu ueber sie zu berichten.

    Est. 15 January 2004.