« Sunday Roast (31) | Main | Kew Bridge Steam Museum »

28/03/2011

Comments

Emily

Ist. Das. Geil.

The Cartoonist

Gigantisch.

Redbuslondon

Grossartig, das mache ich auch mal irgendwann. Wenn ich mal in Besitz von Jacket und Tie sein werde. Man wird mir dann jedoch umgehend ansehen werden, dass ich mich in derartigem Gewand weder wohlfuehle noch gewohnt bin, dergleichen zu tragen... Was soll's. Hier muss das sein.
Danke fuer den herrlichen Bericht.

kaltmamsell

Das war schon mal nicht schlecht als erster Teil des Berichts, danke schön.
Und jetzt bitte im Detail, wie die Gäste dieses Nachtmittags den Dress Code individuell interpretierten: War Tweed dabei? Cord gar? Gilt Halstuch als "tie"? Erlauben sich Damen heutzutage Perlen auch vor dem Abend? (Möglicherweise erinnert sich die Begleitung besser.)

Die Begleitung

Tweet oder cord hab ich keinen gesehen, Herren ausschliesslich in suit and tie, nicht mal ein legereres Jacket.
Bei den Damen war's unterschiedlicher, hauptsaechlich Kleider, an einem 3er Tisch auch 2 Hosen, allerdings tapered trousers mit heels und Bluse. An diesem Tisch sassen sogar 2 Mulberrys, allerdings hatte eine ihre Jacke auf links ueber ihren Stuhl gehaengt, tsk.
Kleider waren hauptsaechlich Etui, einige leichtere Sommerkleider mit Strickjacke. Bis auf wenige Ausnahmen eher elegant dennoch nicht OTT - eine hatte tatsaechlich leggings, flats und ein Dorothy Perkins-esques Top an - das waren auch die, die sich die leftovers haben einpacken lassen, oh well.
Uebermaessiger Schmuck (oder makeup) wurde auch nicht getragen, weder Diamanten noch Perlen, haette auch nicht gepasst wie ich finde, es war eher zurueckhaltend elegant.

kaltmamsell

Danke schön!

Sanna

Love it! Danke für den Bericht und deine wunderbare Schreibe. Gefällt mir.

Sebastian

Marvellous.

Paulchen

Das Ritz ist eine vulgäre Touristenklitsche. Das Dorchester übrigens mittlerweile auch. Tipp vom Fachmann: Geh das nächste Mal in's Langham, da musst Du auch nicht mit Russen und Amis um die Reservierungen kämpfen. Einzig wahrer Gin & Tonic übrigens: Um die Ecke vom Ritz in der Dukes Bar.

Frank

Das Ritz also. Konnte man noch dich Verschmutzungen durch die kleine Gruppe Randalierer vom Vortag sehen? Oder waren die fleissingen Mitarbeiter schnell beim putzen?

Marion

Ich habe gerade gebucht für Pfingstsonntag :-) Danke für den Anstoß. Den Afternoon Tea at the Ritz hatte ich schon lange auf meiner Wunschliste. Im Sommer geht unsere wunderbare Zeit hier in London zu Ende. Ich darf noch gar nicht daran denken. Ihr Blog war uns immer ein guter Begleiter. So viel Witz und echte Zuneigung. Ich habe mich auf jeden Post gefreut. Wir bleiben dran ...

Konstantin

Frank, ja, konnte man. Einige Fenster waren kaputt, und draussen haben sie die Fassade gereinigt.

The comments to this entry are closed.

About Me


  • © 2001 – 2017 Konstantin Binder.

    London ist gut zu mir gewesen. Ich denke, ich schulde es der Stadt, ab und zu ueber sie zu berichten.

    Est. 15 January 2004.