« Unexpected Item In The Bagging Area | Main | Coram's Fields »

01/04/2012

Comments

muerps

Das untere Schild ist mein liebstes Straßenschild überhaupt. (Diese alten Brücken sind aber auch schweinesteil. In Deutschland scheint man dagegen entweder alle alten Brücken abgerissen oder seit fünfzehnhundertund DIN-gerecht gebaut zu haben.)

Bjoern

Wenn das mal nicht eine Bruecke ueber einen der Kanaele in den Chilterns ist, ich kenne die aus der Umgebung von Tring.
Steinbruecke geht fuer mich vor Verkehr, auch wenn ebenfalls keine Busse drueberfahren koennen. Die Dinger sind eh meistens so schmal, dass ein grosses Fahrzeug da ohnehin keinen Spass haette.

Diese langen "Anhaenger", die auf dem ziehenden Lkw aufgesattelt werden, heissen Sattelauflieger oder kurz Auflieger. Das Teil auf dem Schild ist ein Tieflader, english flatbed oder lowloader, und zwar aelterer Bauart, wie man an den heute nicht mehr ueblichen grossen Hinterraedern sehen kann. Heute sind das kleine Raedchen in Zwillingsanordnung unter der Ladeflaeche. Diese auf dem Schild dargestellte Bauform ist hochinteressant: an der Ladeflaeche sind zwei Zwillingsradaggregate angehaengt, die mit einer Kette zusammengebunden werden, damit sie schoen geradeaus laufen. Zum Abladen wird die Kette entfernt, man faehrt rueckwaerts und die beiden Raederpaare werden nach links und rechts weggeschwenkt, der Bagger oder was auch immer kann nach Anlegen zweier Rampen herunterfahren.

Konstantin

Bjoern, hast recht, Chilterns.

Und Du bist völlig bekloppt : )

John Smith

Meist sind das ja Eisenbahnbruecken für Straesschen niedrigerer Kategorie, die wirtschaftlicherweise kein LKW waehlt.
Nimm einen Mini oder Golf und bring alle Raeder zum Abheben. Höre auf das Hochdrehen des Motors.
Der eigentliche Nervenkitzel ist, dass man den Gegenverkehr auch kurz nicht sieht ...

Zentrumnahes Brueckchen: das Nordwest-Ende des Nelson Road (B358) in Hounslow.

The comments to this entry are closed.

About Me


  • © 2001 – 2017 Konstantin Binder.

    London ist gut zu mir gewesen. Ich denke, ich schulde es der Stadt, ab und zu ueber sie zu berichten.

    Est. 15 January 2004.